Lastenaufzug in Leichtbauweise

Konzept, FEA und Konstruktion einer Lastenaufzugskabine



Aufgabe

Konzept einer Kabine in Leichtbauweise für einen Lastenaufzug. Nachweis der Dauerfestigkeit und erforderlichen Steifigkeit mittels Finite Elemente Analyse (FEA). Konstruktive Umsetzung des Konzepts.

Besonderheiten

  • Einbauraum begrenzt bei geforderter Grundfläche von 1490x1700mm
  • optimales Verhältnis zw. Eigenmasse, Steifigkeit und Kosten gefordert
  • Max. zul. Verformung +/- 10 mm bei einer Last von 3.000 N und Eigenmasse von max. 300 kg
  • Last wirkt außermittig und wird punktförmig aufgebracht
  • auf beiden Seiten offene KabineVersteifung durch 3. Wand nicht möglich
  • Baugruppe mit vielen Einzelteilen (ca. 800 Stück)Herausforderung in der FEA

Ausführung

Für Boden und Wände werden Wabenverbundplatten verwendet. Sie mittels FEM zu analysieren erfordert Vereinfachungen, die anhand von Benchmark-Geometrien validiert werden. Die Verbindung Boden-Wand und Wand-Traverse wird mit leichtgewichtigen Rippenkassetten versteift. Verbindungsbohrungen werden so gewählt und gepaart, dass die Herstellung günstig und die Montage einfach ist.

   
Kunde Hersteller von Werkzeugwechselsystemen
Bereich Lastenaufzug
Art Konzept, Finite Elemente Analyse und Konstruktion
Umfang 150 Stunden
CAD-System CREO, Solid Edge und Solid Edge Simulation